Teilnehmer

DrupalSprintBerlin 2017

Mit viel mehr Menschen als erwartet saßen wir am letzten Wochenende in den Büros und auf der Dachterasse der init AG und haben gesprintet. Einiges ist am neuen Experimental-Modul Media gemacht worden. Auch für das Geo-Location Modul haben Teilnehmer Verbesserungen und Übersetzungen geliefert. Fortschritte gab es auch für das entstehende Modul gitpal, das Drupal Inhalte mit einem git-Repository verbinden will und damit Redakteuren die Möglichkeiten eines Entwicklers geben. Nur eben auf Inhalte bezogen.

Insgesamt hat es sich wieder mal sehr gut angefühlt mit der Community zusammen zu sitzen. Ich persönlich freue mich mit einigen Zeilen Code tatsächlich am Drupal Core Änderungen gemacht zu haben, die später Benutzern hoffentlich Klarheit in der Oberfläche geben.

Besonders gute Momente des Sprints waren das gemeinsame Reinigen der Arbeitsgeräte, die körperlichen Sprints in den vierten Stock und zurück, grillen im Regen. So abwechslungsreich kann man ein Wochenende verbringen.

Wer sich über den aktuellen Stand informieren will, der findet unter dem Tag drupalsprintberlin die Media-Issues, an denen wir gearbeitet haben. Noch mal erleben kann man die zwei Tage ein klein wenig auf Twitter, ebenfalls unter #drupalberlinsprint.

Ganz besonderen Dank an Webflo und Katja für die Organisation und an die init AG, die den Raum geöffnet hat und uns gut versorgt hat mit Speis und Trank. Und natürlich auch an die vielen verschiedenen Menschen, die dabei waren und die aufzuzählen gerechtfertigt, aber gerade nicht leistbar ist.

Bis zum nächsten Sprint!