Über Reinblau

Jede Lösung ist so individuell wie der dahinterstehende Kunde. Wir bei Reinblau haben uns zusammengefunden, um dieser Individualität Rechnung zu tragen. Mit über 100 umgesetzten Projekten aus den unterschiedlichsten Bereichen und Unternehmensgrößen, versammeln wir Individualisten, die hervorragend im Team Ihre Projekte umsetzen. Jede/r von uns hat jahrelange Erfahrung als Freelancer oder als Unternehmen. Zusammen genommen machen wir vermutlich seit über 100 Jahren Web-Projekte mit Drupal und Wordpress, haben Webauftritte konzipiert, Intranet-Applikationen entwickelt, PHP-Lösungen erknobelt, Webseiten-Designs gestaltet, Lösungen für knifflige Herausforderungen gefunden, havarierte Projekte übernommen und gerettet … aber auch Open-Source-Software mitentwickelt und gefördert. Das ist wichtig, denn davon lebt die Software, und davon leben wir. Wir sind und bleiben Teil der Community.

Genossenschaft

Reinblau ist eine Genossenschaft. Wir wissen, dass Sie das ähnlich charmant finden wie wir selbst. Das hat etwas Menschliches, das ist gelebte Gemeinschaft und Fairness.

Der Zweck einer Genossenschaft ist per Definition die Förderung ihrer Mitglieder. Das bedeutet auch, dass die Genossenschaft nicht auf Kapitalvermehrung durch eine Beteiligung mit Anteilen (wie bei Aktien) ausgerichtet ist. Auch besitzt jedes Mitglied nur eine Stimme, unabhängig von der Anzahl der Anteile. Damit wird eine gleichberechigte Mitsprache aller Mitglieder an den Entscheidungen der Firma gesichert. 

Die Genossenschaftsidee, die im letzen Jahr als erster deutscher Beitrag in die UNESCO-Liste der immateriellen Kulturgüter aufgenommen wurde, steht außerdem für nachhaltiges Wirtschaften und faire, partnerschaftliche Beziehungen zu ihren Mitarbeitern und Kunden. Wir werden regelmäßig alle 2 Jahre vom Genossenschaftsverband auf Wirtschaftlichkeit geprüft und sind daher ein verlässlicher Partner. Genossenschaften kooperieren gerne mit anderen Genossenschaften und Partnern, die ihre solidarischen Werte teilen.

Es ist schön, dass unser Geschäftsmodell so gut aufgenommen wird – aber ehrlich gesagt: wir würden es auch machen, wenn unseren Kunden das egal wäre. Wir nennen es "community-driven business".

Arbeitsstrukturen

Das Modell der „Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung“ (Unesco), für das die Genossenschaftsidee steht, versuchen wir auch in unseren internen Strukturen zu verwirklichen. Dabei setzen wir auf eine moderne Selbstorganisation, die ohne klassische Hierarchien und Machverteilung auskommt. In einem geregelten Prozess, für den wir Holacracy, eine Methode für organisatorisches Selbstmanagement, eingeführt haben, werden Rollen und Aufgabenbereiche definiert und laufend angepasst. So wird Verantwortung verteilt und für alle transparent gemacht. 

Bezogen auf unsere Kundenprojekte arbeitet jedes Mitglied nach gemeinsam definierten Qualitätskriterien, die weit über Code-Standards und definierte Tool-Sets hinausgehen. Wir haben ein gemeinsames Verständnis von „Fertig“ entwickelt. Agile Entwicklungen sind uns ebenso vertraut wie das Ablegen falscher Scham, wenn wir mal keine Ahnung haben. Für solche Fälle haben wir unser Netzwerk mit weiterer geballter Expertise. Auch das ist Community.

Mitglied werden

Du findest unseren Ansatz spannend, bist Entwicklerin, Themer, Konzepterin, Sitebuilder, Projektmanagerin? Oder hast eine außergewöhnliche Fähigkeit, die gut zu uns passen könnte? Du bist aktiv in der Open-Source-Community und bereit, ein ungewöhnliches Unternehmen gemeinsam weiter auszubauen, aktiv und eigenverantwortlich mitzugestalten?

Aufgrund unserer offenen Gesellschaftsstruktur sind wir auf Ressourcenwachstum durch weitere Individualisten ausgerichtet. Nimm Kontakt zu uns auf!